Le Méridien St. Julians Hotel & Spa
39 Main Street, Balluta Bay · St. JuliansSTJ1017 · Malta  · Telefon:
(356) 2311 0000
Lokale Uhrzeit:
1:19 AM
· Wetter:
Vereinzelt bewölkt,
19 °C
· E-Mail senden
1.kudeta Restaurant View
Anreise
#
Abreise
#
Zimmer
Erwachsene pro Zimmer
Kinder pro Zimmer.

Die Geschichte Maltas

FASZINIERENDE GESCHICHTE

Um Ihnen einen Eindruck von der reichen Vergangenheit und Geschichte der Inseln zu vermitteln, haben wir eine Liste wichtiger Ereignisse für Sie zusammengestellt, die Malta im Laufe der Jahrhunderte geprägt haben:

  • circa 5200 v. Chr.: Die ersten Siedler kommen aus Sizilien nach Malta.
  • circa 3600 v. Chr. bis circa 2500 v. Chr.: Die Zeit der Tempelbauten beginnt, Bau der ältesten freistehenden Gebäude der Welt in Ġgantija, Gozo, des Sonnentempel-Komplexes von Mnajdra, Malta und einiger anderer.
  • circa 700 v. Chr.: Auf der Hauptinsel wird eine griechische Kolonie gegründet.
  • circa 800-480: Phönizische Kolonialisierung.
  • 480 v. Chr.: Die maltesischen Inseln geraten unter die Kontrolle Karthagos.
  • 218 v. Chr.: Malta wird Teil der römischen Republik.
  • 60: Der hl. Paulus erleidet Schiffbruch vor einer von vielen Gelehrten als Malta identifizierten Insel.
  • 395: Byzantinische Herrschaft in Malta nach der endgültigen Teilung des römischen Weltreichs.
  • 870: Die aghlabidischen Araber erobern Malta.
  • 1091: Graf Roger I. von Sizilien bringt Malta unter normannische Oberherrschaft.
  • 1127: Roger II. von Sizilien verstärkt die normannische Kontrolle über Malta.
  • 1194-1266: Malta und Sizilien werden von den Schwaben (Hohenstaufen) regiert, welche die Grafschaft Malta errichten, in der Grafen Malta mit einer gewissen Autonomie regieren.
  • 1224: Angebliche Vertreibung aller verbliebenen Moslems in Malta und Sizilien.
  • 1266-1283: Das Haus Anjou regiert Malta und Sizilien.
  • 1283-1530: Die Krone von Aragon regiert Malta und Sizilien.
  • 1397: Einrichtung der Università, einer Art von Regierung durch lokale Adlige.
  • 1427: König Alfonso verleibt Malta der Krone von Aragon (Königreich Sizilien), schafft die Grafschaft Malta ab und verspricht, Malta nie als Lehen an Dritte zu vergeben.
  • 1530: Um Rom vor einer türkischen Invasion zu schützen, verleiht Karl V., der damalige König von Sizilien und Kaiser des heiligen römischen Reiches, die maltesischen Inseln den Rittern des hl. Johannes von Jerusalem als ewiges Lehen und beendet vier Jahrhunderte als Teil des Königreichs Sizilien.
  • 1565: Belagerung durch das ottomanische Reich.
  • 1566: Gründung Vallettas, der neuen Hauptstadt. Ausbau der Festungsanlagen Maltas.
  • 1798: Napoleon erobert Malta.
  • 1799: Die Malteser rebellieren gegen die Franzosen. England wird Schutzmacht Maltas im Namen des Königreichs beider Sizilien.
  • 1802: Nach dem Friedensvertrag von Amiens soll England Malta den Johanniterrittern zurückgeben, aber England ignoriert das.
  • 1814: Im später vom Wiener Kongress ratifizierten Pariser Vertrag wird Malta britische Kronkolonie.
  • 1853-1856: Im Krimkrieg dient Malta als Lazarett für Verwundete und wird als die ‘Krankenschwester des Mittelmeers' bekannt.
  • 1914-1918: Im Verlauf des Ersten Weltkriegs spielt Malta wieder seine Rolle als Krankenschwester des Mittelmeers, den die Briten schicken viele Verwundete in Krankenhäuser in Malta, besonders nach der fehlgeschlagenen Gallipoli Kampagne.
  • 1919: Sette Giugno [Siebter Juni] Proteste gegen die Erhöhung des Brotpreises. Britische Soldaten schießen in die Menge und töten vier Malteser bei einem von Studenten angezettelten Aufstand. Malta erhält größere Autonomie.
  • 1934: Englisch und Maltesisch werden auf Kosten von Italienisch zu Maltas einzigen Amtssprachen Maltas erklärt.
  • 1935-1939: Benito Mussolini will Malta annektieren als Teil seiner ausgedehnten Mare Nostrum Kampagne für italienische Vorherrschaft im Mittelmeer.
  • 1940: Kriegserklärung Italiens an Frankreich und Großbritannien.
  • 1942: König Georg VI. verleiht Malta das George Cross als "Zeugnis des Muts und der Hingabe seiner Menschen".
  • 1943: Bedingungslose Kapitulation Italiens gegenüber den Alliierten.
  • 1943: General Dwight Eisenhower und der italienische Marschall Pietro Badoglio unterzeichnen in Malta die Kapitulation der italienischen Flotte.
  • 1956: Volksabstimmung über eine Integration Maltas in Großbritannien.
  • 1958: Scheitern der Gespräche über eine Integration. Großbritannien verhängt direkte Kolonialherrschaft.
  • 1961: Schaffung des Staates Malta nach der Blood Verfassung, die ein gewisses Maß an Selbstverwaltung vorsieht.
  • 1964: Großbritannien gewährt Malta seine Unabhängigkeit. Malta wird konstitutionelle Monarchie mit Königin Elisabeth II. als Staatsoberhaupt.
  • 1964 - 1970: Malta wird Mitglied der Vereinten Nationen und des Europarats sowie assoziiertes Mitglied der Europäischen Gemeinschaft.
  • 1974: Malta wird Republik. Der letzte Generalgouverneur, Sir Anthony Mamo, wird ihr erster Präsident. Malta bleibt Mitglied im Commonwealth of Nations.
  • 1979: Das Militärabkommen zwischen Malta und Großbritannien läuft aus und die britische Militärbasis wird geschlossen.
  • 2003: Volksabstimmung über die Mitgliedschaft in der Europäischen Union.
  • 2004: Malta wird Mitglied der Europäischen Union.
  • 2008: Der Euro ersetzt die Lira als maltesische Währung.

Zurück zur Homepage